In der Firmengeschichte von Ammann gab es viele Meilensteine, die aus dem Unternehmen das gemacht haben, was es heute ist.

KENNZAHLEN

  • Angestellte: 3700
  • Gründungsjahr: 1869
  • In Familienbesitz: in der 6. Generation
  • Unternehmen der Gruppe: 26 mit vier Vertretungen
  • Händlernetz: Etwa 160 Händler und über 30 Vertretungen in über 100 Ländern auf der ganzen Welt

MEILENSTEINE

2014
Übernahme der Elba-Werk Maschinen-Gesellschaft mbH, Ettlingen, Deutschland

2013
Joint Venture mit Ammann Apollo India Private Ltd. aus Ahmedabad, Indien
Produktions- und Montagestart im eigenen Werk in Gravataí, Brasilien

2012
Gründung von Ammann Construction Machinery South Africa in Benoni, Südafrika
Gründung von Ammann do Brasil in Gravatai, Brasilien
Gründung von Ammann Bulgaria in Sofia, Bulgarien

2011
Gründung von Ammann Teknomak in Ankara, Türkei
Gründung von Ammann Italy in Bussolengo, Italien

2010
Beginn der Fertiger- und Grabenwalzenproduktion in Langenthal
Gründung von Ammann Australien

2009
Übernahme der Antec/IRM in San Lazzaro di Savena, Italien

2008
Gründung von Ammann Iberia, Kasachstan und Ukraine

2007
Gründung von Ammann Rumänien und Ammann Russland
Übernahme der Mehrheit an der AT GmbH Steine- und Erden Industrie (Bräuer), Deutschland

2005
Übernahme der Oertli Induflame AG in Schwerzenbach, Schweiz
Übernahme von Stavostroj in Nové Město, Tschechien
Aufnahme der Produktion im eigenen Werk in Shanghai, China

2001
Die Handelsfirma für die Schweiz, Ulrich Ammann AG, wird zur Avesco AG
Erweiterung des Joint-Venture-Unternehmens Ammann-Yanmar in St-Dizier, Frankreich

2000
Gründung von Ammann America Inc. in Ponte Vedra, Fla., USA

1998
Aufbau des Technologiezentrums für Asphalt, Verarbeitung und Verdichtung in Langenthal

1997
Erste Schritte in Richtung China im Bereich Asphalt

1995
Übernahme der Rammax in Metzingen, Deutschland

1994
Gründung von Ammann Polska in Warschau, Polen

1993
Gründung von Ammann Austria in Klosterneuburg, Österreich

1991
Übernahme der Società Italiana Macchine SIM in Bussolengo bei Verona, Italien

1990
Gründung der Ammann Verdichtung AG in Langenthal
Eröffnung eines neuen Montagewerks in Langenthal

1989
Gründung und Aufbau des Joint-Venture-Unternehmens Ammann-Yanmar in St-Dizier, Frankreich
Gründung von Ammann Equipment Ltd in Stratford-upon-Avon (Warwickshire), Grossbritannien

1984
Übernahme der Duomat GmbH Hennef in Deutschland
Übernahme der Alfelder Eisenwerke in Deutschland

1931
Vertretungsvertrag mit Caterpillar für die Schweiz

1930
Eröffnung der Fertigungsstätte in St-Dizier, Frankreich

1911
Erste Ammann-Motorstrassenwalzen

1908
Erwerb des Schweizer Patents für Teer-Makadam-Maschinen

1896
Verlegung der Firma nach Langenthal an die Verladerampe der Centralbahn

1869
Gründung der Ammann Mühlebau-Werkstätte in Madiswil”

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close