Sie sind hier: International     Ammann international
Chinesischer Minister zu Besuch: Wan Gang ist beeindruckt von innovativer Asphalt-Mischtechnologie
24. Juni 2009

Ausserordentliche Ehre für den Langenthaler Bauausrüster Ammann: Seine Excellenz Wan Gang, chinesischer Minister für Wissenschaft und Technik, hat am 24. Juni 2009 das Schweizer Familienunternehmen an seinem Hauptsitz besucht. Er zeigte sich beeindruckt von der innovativen Asphaltmisch- und Verdichtungstechnologie.

 

Der Infrastrukturbedarf in China mit seinen 1,4 Mia. Einwohnern ist enorm. Nicht weniger als 50'000 Kilometer Strassen werden in China derzeit jährlich gebaut. Ein wichtiger Teil des aktuellen Investitionsprogramms in China fliesst in den Strassen- und Eisenbahnbau. Der Asphaltbedarf nimmt damit laufend zu und der Energiebedarf dafür ist gewaltig: 1400 Mio. Tonnen Heizöl werden in China pro Jahr alleine für die Asphaltherstellung benötigt. Mit seinen mobilen und stationären Asphalt-Mischanlagen, welche höchsten Umweltstandards entsprechen, wird Ammann seinen Beitrag an die rasche Weiterentwicklung der chinesischen Infrastruktur leisen können und dabei mithelfen, die CO2-Emissionen zu senken.

 

Wan Gang, Minister für Wissenschaft und Technik der Volksrepublik China hat bei seinem Besuch in Langenthal die anspruchsvollen Herausforderungen seinen Landes angesprochen: „China ist in vielen Teilen noch ein Entwicklungsland. Wir müssen den Weg finden zwischen dem enormen Entwicklungs- und Energiebedarf einerseits und der notwendigen Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Ausstoss auf der anderen Seite. Dazu kommt aktuell eine Weltwirtschaftkrise. Zur Bewältigung benötigen wir Intelligenz und Innovation.“ China wird neue, auch ausländische Technologie durch staatliche Richtlinien und die notwendigen Geldmittel fördern.

 

Genau in diese Richtung zeigen die Technologien von Ammann. Niedrigere Temperaturen des Mischgutes und die Erhöhung des Anteils von Recyclingmaterial stehen im Fokus der Anlagen-Neuentwicklungen. Und intelligente Verdichtungssysteme stehen für effektivere Arbeit auf der Baustelle. Wan Gang anerkannte die fortschrittliche Technologie von Ammann ausdrücklich. „Ammann ist wie ein Soldat an der Front. Sie reden nicht, Sie tun das Richtige zur Bewältigung unserer Herausforderungen.“

 

Prof. Dr. Wan Gang ist seit zwei Jahren Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China. Nach dem Studium der Experimentellen Mechanik in Shanghai und der Antriebstechnik an der Technischen Universität Clausthal war er von 1991 bis 2000 im deutschen Audi-Konzert in leitender Position für Forschung und Entwicklung tätig.