Sie sind hier: International     Ammann international
Fachgerechtes Einrütteln von Pflasterflächen.
04. Mai 2009

Für die einwandfreie Erstellung des Planums und für das Einrütteln von Natur- oder Betonverbundsteinpflaster sind Vibrationsplatten mit Abstand die am besten geeignete Gerätegruppe. Zur Wahl der geeigneten Rüttelplatte bietet Ammann hier eine breite Palette benzin- und dieselangetriebener Geräte in unterschiedlichen Gewichtsklassen.

 

In der Gewichtsklasse zwischen 100 und 280 kg Betriebsgewicht stehen alleine sieben Rüttelplatten mit stufenlosem hydraulischen Vor- und Rücklauf, teils variierbaren Arbeitsbreiten, Zentrifugalkräften zwischen 22 und 38 kN sowie hohen Rüttelfrequenzen bereit:

  • Für Pflastersteine mit einer Dicke von 6 bis 8 Zentimeter sind Maschinen bis maximal 30 kN bei einem Betriebsgewicht von mindestens 130 bis etwa 160 kg zu empfehlen.
  • Für Pflastersteine mit einer Dicke von 8 bis 10 Zentimeter sollten es etwa 30 kN und 180 bis 200 kg Betriebsgewicht sein.
  • Für Pflastersteine über 10 Zentimeter (Schwerlastpflaster) sind Platten zwischen 30 und 60 kN in einer Gewichtsklasse bis etwa 600 kg geeignet.

 

Wichtig: Hohe Erregerfrequenz und breite Grundplatte

Zwei weitere Parameter entscheiden ebenfalls über den Erfolg: Mit hohen Frequenzen im Bereich von etwa 65 bis 98 Hertz wird eine pflasterschonende und trotzdem intensive Beaufschlagung erreicht. Wichtig ist auch die Arbeitsbreite des Gerätes. Bei Arbeitsbreiten von 50 bis 60 cm wird die vom Erreger erzeugte Zentrifugalkraft auf eine grössere Fläche verteilt. Alle Ammann-Rüttelplatten der für Pflasterverlegung geeigneten Baureihe AVP 2220 bis AVP 3520 überzeugen durch ihre einfache Handhabung, durch ihre hohe Wendigkeit und durch serienmässige bzw. optional lieferbare Ausstattungsdetails.

 

Weitere Informationen

Ammann Verdichtung GmbH
Postfach 1163
DE-53758 Hennef
Tel. +49 (0) 22 42-88 02-0
Fax +49 (0) 22 42-88 02-59