Sie sind hier: International     Ammann international
Mit elf SIM-Mischanlagen in Algerien
18. November 2009

Nicht weniger als elf (!) Asphalt-Mischanlagen von SIM-Ammann mit der unglaublichen Kapazität von 2450 t/h produzieren in Algerien zuverlässig und erdbebensicher Asphaltbelag. Das gigantische Strassenbauprojekt ist überaus komplex. Es deckt einen Bereich von insgesamt 1200 km ab. Die neue Strasse verbindet Tunesien mit Marokko und durchquert dabei das ganze nördliche Algerien von Osten nach Westen. Für die östliche Teilstrecke des weitläufigen Projekts hat das Konsortium COJAAL den Zuschlag erhalten. Diese erstreckt sich über 400 km. Der gesamte Bauabschnitt muss innert 40 Monaten fertig gestellt sein. Die Strecke wurde in sieben Bereiche unterteilt, die jeweils mit eigenen Anlagen zur Zubereitung des Asphaltgemischs ausgestattet wurden.